2017 – Klassentreffen in Eberstedt

Liebe Fangemeinde,

Mittlerweile ist schon wieder einige Zeit vergangen und ich erinnere mich fast jeden Tag mit einem Schmunzeln an irgendeine Situation während „unseres Wochenendes“.

Vielen, vielen lieben Dank, dass ihr alle da ward. Es war grandios, dass doch so viele von euch gekommen sind. (Susi, Katrin, Uli, Dörte (hört, hört), Reinhard, Falk, Andreas J., Robert, Jens S., Kleinex, Orlamü (!!! -ohne Worte)) Wenn ich das nächste Mal eine Party mache, lade ich euch alle ein, damit kann ich sicher sein, dass keiner verhungert oder verdurstet!!! Ich war und bin immer noch begeistert! Salate, Gemüse, Obst (sogar vorgeschnitten von Susi – oh ha!) Fleisch, Käse und natürlich Getränke ohne Ende, es war ausreichend von allem da, so dass wir sogar am zweiten Abend noch davon zehren konnten. Wunderbar auch, dass es mit der Anreise der weit entfernt Wohnenden so gut geklappt hat.

Danke zu allererst an Reinhard, der sich rührend um die Organisation gekümmert hat, Schlaf- und Grillgelegenheiten sowie einen großen Teil des Grillgutes besorgte. Herzlichen Dank!!! Mit diesem Grillgut warteten dann Reinhard und ich am Freitagnachmittag auf die Ankunft aller Beteiligten, was sich ziemlich hinzog, so dass wie beide uns mit einigen Flaschen Eierlikör aus dem Hause der Ölmühle über Wasser halten mussten. Als dann Katrin und Uli einflogen – 17:45 Uhr/18 Uhr gab es gleich Nachschub für uns Leidende :-).

Dann ging es Schlag auf Schlag und alle trudelten ein und wir konnten endlich mit dem Grillen anfangen. Es ist für mich jedes Mal wieder ein Erlebnis, dass wir uns begrüßen und sofort miteinander im Gespräch sind, als hätten wir uns gestern erst gesehen. Ich hoffe, wir erhalten uns das eine lange Zeit. Der Abend wurde lang, trotz dessen es Freitag war und jeder eine lange Woche mit Arbeit hinter sich hatte. Ich bin dann irgendwann 4:00 Uhr im Gespräch mit Susi eingeschlafen… Susi, es war trotzdem ein interessantes Gespräch 😉 und ich habe mich so sehr gefreut, mal wieder mit dir zu klönen wie früher (jaja, das klingt uralt…)

Nach einem stärkenden Frühstück, bei dem Kleinex super pünktlich zu uns gestoßen ist, ging es auf eine schöne Wanderung. Auf dem Weg wechselten die Gesprächsrunden mit ihren Teilnehmern, so dass irgendwie jeder mit jedem redete. Interessant war auch die Wege-Findung ;-), zum Glück gab es ja nicht so viele Auswahl, hihi. Am Weingut Zahn angekommen, gab es erstmal ausreichend Flüssigkeit, meist in alkoholischer Form – Wein, na klar, und wir konnten uns ausreichend stärken. Wunderbar fand ich auch, wie selbstverständlich wir die Rechnung aufteilten, das ist nicht immer so einfach wie mit euch.

Danach nahmen wir die kürzeste Route zurück (zumindest redeten wir uns das erfolgreich ein :-)). An den schwimmenden Hütten einigten wir uns schnell, dass wir doch die Reste des letzten Abends verzehren könnten, und genau so machten wir es. Es gelang uns nach kurzer Überredung, dass uns ein paar Leutchen ihren Grill überließen (mit noch brennender Kohle, danke an Andreas) und so gab es noch heißes Grillgut und wir mussten nichts der Mülltonne übergeben. Am besten waren dann die Gesangseinlagen, wir waren eindeutig die besseren Sänger ;-)))). Ich glaube mit unserem Lied „Unsre Heimat“ haben wir sie dann endgültig vergrault :-). Den Abend ließen wir dann schön am fremden Lagerfeuer ausklingen, dabei wurde mir bewusst, dass wir alle etwas älter geworden sind, unser Durchhaltevermögen ist nicht mehr 100%…

Am nächsten Morgen kam nach einem ausgiebigen Frühstück viel zu schnell die Verabschiedungsrunde, wie werde ich euch vermissen!!!

Zum Schluss noch die Festlegungen fürs nächste Klassentreffen :-):

Da wir es nicht geschafft haben, zum 30-jährigen Abi-Beginn angemessen zu feiern, dachten wir uns, wir feiern den 30-jährigen Abi-Abschluss. Also haltet euch im September 2019 bitte folgende Wochenenden frei:

  •     6.-8.9.2019
  • 20.-22.9.2019
  • 27.-29.9.2019

Wohin und was und wie – da können sich gern Gemeinschaften zur Planung bilden. Dörte ist bis dahin ja wieder nach Jena gezogen, d.h. wir könnten ein Klassentreffen in und um Jena herum machen und uns vielleicht in alte Gefilde (Schule + Lehrproduktionshalle ;-)) gegeben.

Ich hoffe, es geht euch allen gut, ihr seid wohlbehalten in eurem Zuhause angekommen und ihr genießt die Zeit und das Leben!

Bis hoffentlich bald, gehabt euch wohl.

Eure Katrin S.

Es gibt erste Fotos zum Download – die Goldmedaille geht diesmal an JensS. Mit Sicherheit gibt es noch mehr, selbst Videokameras kamen zum Einsatz! Also: wie schaut es aus?

Vorbereitung Klassentreffen

Hallo meine lieben ehemaligen Mit-Fighter und -Streiter,

 kurz nochmal die aktuelle Wasserstandsmeldung zu unserem Treffen vom 5-7.5.

  • Anreise Freitag ab 16 Uhr (ich glaube nicht, daß eher ein Problem wäre)
  • Wir haben für Freitagabend die Grillhütte gemietet – allerdings ohne Essen/trinken, d.h. es wäre schön wenn jeder sich für irgendetwas bereiterklären würde (Bratgut, Salat, Alternativessen?, Getränke (Bier, Wein, …), kulturelles Rahmenprogramm…)
  • Samstag nach dem Frühstück (bekommen wir dort) geht’s zum Weingut Zahn – kurzer Marsch von 10km – Start pünktlich 11:00
  • Samstagabend werden noch Wünsche und Anregungen entgegengenommen

So – ich hoffe, Ihr habt alle Lust und bringt schönes Wetter mit – Rückmeldungen bitte an Katrin u/o. mich

Mit sozialistischen Gruß

Reinhard

Alles neu macht der … Februar

Hallo meine lieben Mitstreiter in der Heimat,

mit großer Freude sehe ich die Vorbereitungen für unser nächstes Klassentreffen. Leider kann ich diesmal nicht dabei sein; wir leben zur Zeit in Malaysia und geniessen Südostasien ausgiebig (einen Einblick könnt ihr hier gewinnen).

Als kleinen Beitrag habe ich unsere Website angefasst und endlich auf einen zeitgemäßen Stand gehoben. Ab sofort ist alles unglaublich responsiv, modern, und sowohl stationär als auch mobil und sogar hochkant (oder im Liegen) nutzbar. Die Bildergalerien enthalten ab dem Jahr 2004 nur eine handverlesene Auswahl von Fotos, alle Bilder stehen in den verlinkten Dateien im Ende der Beiträge komplett zum Download zur Verfügung. Robert hat heldenhaft die Videos der vergangenen Dekaden auf Youtube gepackt, diese sind unter den Galerien ebenfalls verlinkt. Nicht übersehen: Unser Blog hat mehr als eine Seite, auch die schwarz/weissen Perlen sind am Ende zu finden ;o)

Wer von euch als Redakteur zu den Texten beitragen möchte, kann von mir gern ein Login bekommen (Katrin hat sich bereits beworben). Schaut ruhig in euren Archiven, ob ihr noch bisher unveröffentlichte Bilder von unseren Aktionen habt – lasst uns die Freude teilen. Ansonsten gilt unverändert: Ein Hoch auf das Leben!

Ricco

Einladung für unser Klassentreffen 2017

Hallo Ihr Lieben,

zuallererst mal herzlichen Dank an Robert für die Links zu den Videos, ich hab mich gestern schon sehr daran erfreut :-)!
Hiermit möchte ich Euch alle nochmals herzlich zu unserem Klassentreffen einladen! Lang ist es her, seit wir uns zusammen in die Lehre begaben 31 Jahre, hui!!!! Da auch das letzte Klassentreffen mittlerweile 5 Jahre her ist,  wurde es mal Zeit und so haben Reinhard und ich (jaja, eigentlich wollten sich ja mal andere darum kümmern ;-)) uns abgesprochen und vom 5.-7.5.2017 ein Domizil (eigentlich mehrere Kleine) gebucht.

Wir treffen uns in alter Frische und mit Sport- und Wanderbegeisterung in der Öhlmühle Eberstedt im beschaulichen Thüringen. Wir schlafen schwingend in den schwimmenden Hütten oder im Planwagen, je nach Wunsch. Frühstück ist mit dabei und einen Plan fürs Wochenende werden wir uns noch überlegen, es gibt ja genug Möglichkeiten in der Umgebung.

Bisher gab es 13 Rückmeldungen:
Leider kann Ricco wegen Auslandsaufenthalt nicht in Deutschland sein und Annett ist mit Ihrer Baumschule zu dem Zeitpunkt sehr ausgelastet, was ich auch sehr schade finde. Kerstin kann leider auch nicht. Ich bitte alle, die sich noch nicht eingetragen haben, auch wenn ihr nicht teilnehmen könnt, euch hier bei Doodle einzutragen, damit wir noch ein bisschen besser planen können.
Ich freue mich schon sehr auf Euch.

Lasst es euch gut gehen und bleibt gesund!

Liebe Grüße
Katrin

2012 – Klassentreffen in Balgstädt

Obwohl das letzte Klassentreffen erst 2 Jahre zurücklag, hat uns die Sehnsucht (und die engagierte Katrin) für ein Wochenende in Balgstädt vereint. Besonders schön: Zum ersten Mal seit Äonen sind sogar Dörte und Annett aufgelaufen und haben somit für wohltuende Ausgeglichenheit zwischen weiblichen und männlichen Teilnehmern gesorgt.

Balgstädt liegt im schönen Tal der Unstrut. Dementsprechend haben wir diesmal den Volleyball beiseite gelegt und beherzt zu den Paddeln gegriffen. Die Kanutour führte uns an wunderschönen Hängen und Weinbergen vorbei, die Septembersonne hat mild auf uns herabgestrahlt. Perfekt!

Am Nachmittag sind wir dann nach Freyburg gepilgert, um der dortigen Sektkellerei unsere Referenz zu erweisen. In unserer Gruppe waren mindestens 2 ausgewiesene Goldsponsoren des Rotkäppchensekts (nur mir schwarzem Etikett!) anwesend, diese Lustbarkeit kann man sich nicht entgehen lassen.

Egal wieviel Zeit man mitbringt – es reicht einfach nicht für all die Gespräche nach so langer Zeit. Die Vielfalt an Lebensläufen und Erfahrungen ist beachtlich, entsprechend lang und intensiv wurde der Abend. Am Sonntag ging es trotzdem unverzagt auf die nächste kulturelle Erkundung, das Schloss Neuenburg bei Freyburg. Hier schloss sich der Kreis wieder: bei einer letzten Flasche Sekt.

Danke euch allen für ein wundervolles Wochenende!

Eine einfache Regel besagt: Wenn kein Robert, dann kein Video. Trotzdem haben wir sehr schöne Fotos zum Download, allerdings gibt es hier bestimmt noch mehr von den Teilnehmern (JensS, Ulrike, Katrin)?

Einladung zum Klassentreffen in Balgstädt

So, Katrin hat mit unermüdlichem Einsatz Tatsachen geschaffen und mich zum Boten erkoren, die frohe Botschaft ins Land zu tragen. Fürstlich soll es zugehen wenn wir uns wiedersehen, deshalb logieren wir diesmal im Schloß Balgstädt. Gemäß Katrins Wunsch dürfen wir spontane Schlafgemeinschaften bilden und in diesen Räumen nächtigen, das Rennen um die/den liebste(n) BettnachbarIn ist somit eröffnet. (Mehr political correctness gibt es heute aber nicht mehr!) Frühstück ist dabei; ausserdem gibt es einen Raum zum Feiern, falls es regnet. Ein Grill steht auch zur Verfügung, d.h. wir könnten Freitag Abend grillen und uns nen Fetten machen (O-Ton Die Flatterhafte). Getränke incl. Bier lassen wir uns reichen, den „normalen“ Alkohol sollten wir lieber mitbringen. Nebenan auf dem Zeltplatz für die niederen Stände gibt es einen Fussballplatz und in der Nähe auch ein Volleyballfeld.

Am Samstag ist eine Paddeltour auf der Unstrut geplant, für Zuckerpüppchen wäre wasserfestes Tuchwerk empfehlenswert. Anschliessend fächert sich ein bunter Strauss an Möglichkeiten vor uns auf, z. Bsp. Schloss Neuenburg besuchen, dort in einer Kneipe essen, oder eine Führung in der Sektkelterei heimsuchen oder oder oder… Katrin brütet schon etwas aus.

Zusammenfassend gesagt phantastische Voraussetzungen sich zu treffen und wieder mal viel zu wenig Zeit zu haben, um miteinander zu reden! Nun richtet also den Lichtstrahl Eurer Dankbarkeit auf die emsige Katrin und schenkt ihr den Lohn, welchen sie am meisten verdient: Eure Zusage!

Huldvoll

Ricco

 

Und so begann es:

Hallo Fangemeinde, ach heute habe ich mal in Erinnerungen an unser letztes Klassentreffen geschwelgt und beschlossen, mich um ein neues Treffen zu kümmern, da ihr mir alle irgendwie fehlt…

Ich schlage als möglichen Terminmonat den September vor, damit ich nicht zu lange auf eure Anwesenheit verzichten muss. Ich würde mich freuen, wenn eure Vorschläge zu den Terminen bald hier eintrudeln, damit ich mich um angemessene Unterkunft und Wander-Routen kümmern kann.

Ganz liebe Grüße

Katrin

2010 – Klassentreffen in Hüttenteich

25 Jahre Korrespondenzzirkel,

ein würdiges Jubiläum, um eine wahre Orgie an Jahrestagen zu starten (2011: 25 Jahre Beginn Lehre, 2013: 25 Jahre Bergfest, 2014: 25 Jahre Abschluss…).

Wer war eigentlich da?
Eine beeindruckend hohe Zahl von glücklichen Menschen: Andreas, Falk, 2 x Jens, ich, 2 x Katrin, 1 x Orla (zählt aber doppelt), Reinhard, Robert, Susi, Ulrike und natürlich: „Meine Damen, meine Herren“ hat der Stochastik ein Schnippchen geschlagen und erschien quasi doppelt.

Wie war es denn?
Grandios! Nach eine kurzen Einführung der Anwesenden (mit wechselnden Verantwortlichkeiten) gab es unendlich viel zu erzählen, der Sekt perlte und die Zeit verflüchtigte sich unauffällig aber kontinuierlich. Der Sonnabend stand komplett im Zeichen der Körperertüchtigung, hier gaben sich die Spektakel die Klinke in die Hand: Ein Froschmann, Indiana Jones, ein Sternenkrieger (in Zwiesprache mit einem Schlumpf!!!), Zwergenschussfahrt und ein sensationelles Volleyballspiel stellen eine in dieser Dichte nie erlebte Kulmination der Ereignisse dar. Gerade beim Volleyball wurde deutlich, dass Erfahrung und körperliche Reife eine vollkommen neue Qualität im Spiel ermöglichen, ich sage nur: Standblock, Luftkampf über der Netzkante und der berühmte Reinhardsche Übergreifer – erstmals im Bild festgehalten!

Die Digitalisierung macht Arbeit; ich musste tatsächlich ca. 300 Fotos durchflöhen, um die unten sichtbare Auswahl zu generieren. Alle Bilder sind trotzdem im Orginal zum Herunterladen verfügbar. Wenn Ihr Anregungen oder weitere Bilder habt (Susi?), wäre ich dankbar für eine Zusendung. Schreibt mir einfach an ricco@fm32.de.

Danke Euch allen für wunderbares Wochenende!

Ehrenmitglied der grauen Panther – Ricco

Robert und die laufenden Bilder bilden eine Einheit:

Fotos zum Download:

Einladung zum Klassentreffen in Hüttenteich

Hallo Ihr Lieben,

wir freuen uns auf unser nächstes Klassentreffen vom 7.-9.5.2010. Wie kam es eigentlich dazu? Schuld ist Katrin (die mit den Flügeln) – sie hat den Stein des Anstosses ins Rollen gebracht und dann elegant an Andreas übergeben. Selbiger begann mit der Recherche nach einer angemessenen Unterkunft, nach endlicher Zeit und in der gewohnten Präzision wurde er fündig. Ich habe unauffällig im Hintergrund agiert, Strippen gezogen und die bunte Knete vorangetrieben.

Wer kommt eigentlich?
Bisher haben wir eine beeindruckend hohe Zahl von positiven Rückmeldungen, bis auf Kerstin und Annett haben alle zugesagt. Dies kommt einer mittleren Sensation gleich, selbst Dörte und Susi werden uns beehren und „ Meine Damen, meine Herren“ wird mit einer Wahrscheinlichkeit grösser Null erscheinen.

Wie ist der aktuelle Stand?
Gut! Das Quartier ist gebucht, das Volleyballfeld gespurt und alle scharren in den Startlöchern. Um Aufwand zu sparen und uns auf das Wesentliche zu konzentrieren, lassen wir uns einfach bewirten. Somit stehen 2 x Frühstück, 1 x Abendbrot und 1 x Grillhütte ab Samstag-Nachmittag für uns zur Verfügung. Obwohl die Kosten dafür erschreckend niedrig sind, bitten wir Euch trotzdem um kurze Rückmeldung über Eure Anwesenheit (bitte an Katrin). Danke!
So, der Worte sind genug gewechselt. Als kleiner Anreiz (und Mahnung) sind nun die Bilder von Rödental 2008 online – es soll nie wieder ein Treffen mit solch niedriger Frauenquote geben! Ansonsten gilt unverändert meine Bitte: Wenn Ihr Anregungen oder entsprechende Bilder habt, wäre ich dankbar für eine Zusendung. Schreibt mir einfach an ricco@fm32.de.
Lassen wir es rocken (bzw. salsen ;o)!

Auch im Namen von Katrin und Andreas – Ricco

2004 – Klassentreffen in Loch

Puh, lange her! Offensichtlich der räumlichen Nähe zu Falk geschuldet, waren wir diesmal im oberfränkischen Hollfeld, Ortsteil Loch. (Für alle mit dem Hang zum Besonderen: Ein kubisches Panorama aus dem Loch in Loch. Abgefahren.) In der Erinnerung ist noch die Wanderung zum Felsengarten Sanspareil (französisch sans pareil = ohnegleichen), hier ist endlich mal wieder ein Gruppenfoto entstanden. Der Felsengarten selbst sieht ein wenig aus wie die Sächsische Schweiz für Arme – selbst als Panorama ;o)

Der Sonntag hingegen hielt für die Teilmenge der Kulturbeflissenen (interessanterweise alle männlich) noch die prachtvolle Innenstadt von Bamberg bereit. Im dortigen Dom wurde Kleinex höchstpersönlich von einem Lichtstrahl gesegnet, halleluja!

Der technische Fortschritt wird deutlich sichtbar: Es gibt erstmalig viele Bilder und selbige bereits digital. Die obige Auswahl stellt nur ein subjektives „Best-of“ dar, alle mir zur Verfügung gestellten Bilder sind auch komplett zum Herunterladen verfügbar. Unvergessen: die laufenden Bilder des Robert B.:

Fotos zum Download: